pinit Galerie anzeigen 1 photo

Gefüllte Papaya mit Baiserhaube und Maracujasoße

Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 45 Min. Schwierigkeit: Mittelschwer Portionen: 4 Beste Saison: Sommer

Zutaten

Basis

Sauce

Aquafaba Baiser

Zubereitung

  1. Papaya vorbereiten

    Papayas halbieren, Kerngehäuse und etwas Fruchtfleisch entfernen, so dass ein Rand von ungefähr einem Zentimeter stehen bleibt. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden und beiseite stellen

  2. Quinoa Füllung kochen

    Die Milch, Prise Salz und Quinoa zum Kochen bringen und dann 20min auf kleiner Hitze köcheln lassen.

  3. Maracujasoße

    Für die Sauce die Maracujas halbieren und das Fruchtfleisch auskratzen und in einen Topf geben. Mit Agavendicksaft, Zitronensaft, fein geriebener Zitronenschale und dem Mark der ausgekratzten Vanilleschote aufkochen und für ca. 5 Minuten köcheln lassen.

    2/3 der Maracujamischung zur Seite stellen und in dem restlichen Sirup die Papayawürfel 1-2min dünsten und dann unter den gekochten Quinoa mischen.

  4. Aquafaba Baiser

    Für das Baiser das Kichererbsenwasser steif schlagen (ca.2-4 min), wenn es anfängt etwas steif zu werden, die 2 TL Xanthan und den Kokosblütenzucker einrieseln lassen. Ist die Füllung nicht locker genug, etwas von dem Aquafaba unterheben.

  5. Backen

    Die Quinoafüllung in die Papayas füllen und die Baiserhaube mit einem Spritzbeutel dekorativ auf die gefüllten Papayas geben.

    Dann die Papaya im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad backen bis der Baiser zu bräunen beginnt. Aus dem Ofen nehmen, bei Bedarf mit etwas Kokosflocken o.ä. bestäuben und mit der Maracujasauce servieren.

Hast du das Rezept gemacht?

Teile #outpostRezepte

Teile #outpostRezepte

pinit